24.03.19, 15:30:00

Bhagavad Gita Kapitel 2 Vers 28 – Das Wesen des Menschen ist nicht der Körper


Download (1,8 MB)

Krishna legt dar, dass das Wesen des Menschen unsichtbar ist. Allein in der Phase der Verkörperung sei etwas sichtbar, d.h. sinnlich wahrnehmbar. Davor und danach sei nichts zu sehen – wohl aber existiere der Mensch weiter.


Mehr Informationen über die Bhagavad Gita findest du hier.


Dies ist eine Wiederveröffentlichung aus dem Jahr 2013.


 

bhagavad-gita-kommentare-swami-sivananda
Kommentare (0)



Kommentar hinterlassen