28.09.15, 15:30:00

Bhagavad Gita Kapitel 7 Vers 13 - Krishna ist unveränderlich in der Illusion von Maya verborgen


Download (1,4 MB)

Sukadev schreibt das gesamte 7. Kapitel der Bhagavad Gita lehrt uns worum es im Yoga geht: Erkenntnis der höchsten Wahrheit. Dies nicht als eine intellektuelle Erkenntnis, sondern die letztendliche Verwirklichung. Im Kapitel 7, im 13. Vers spricht Krishna: Von diesen Naturgegebenheiten getäuscht, die aus den drei Eigenschaften der Natur erwachsen, weiß diese Welt nicht, dass Ich Mich von ihnen unterscheide und unveränderlich bin. Swami Sivananda erläutert dir diesen 13. Vers des 7. Kapitels der Bhagavad Gita, der großartigen Schrift über Yoga, über spirituelles Leben und Meditation. Lies hier den Kommentar: http://schriften.yoga-vidya.de/bhagavad-gita/07-13-kommentar-swami-sivananda. Seminare zu Bhagavad Gita und indischen Schriften https://www.yoga-vidya.de/seminare/interessengebiet/indische-schriften.html. Alles zum Thema Bhagavad Gita zu finden auf http://schriften.yoga-vidya.de/bhagavad-gita. Sprecher: Hannes Wissing.

bhagavad-gita-kommentare-swami-sivananda
Kommentare (0)



Kommentar hinterlassen